MG Wolfpack holt wichtige Punkte bei Sieg in Düsseldorf

09.06.2024

Mönchengladbachs American Footballer gewinnen Auswärtsspiel bei Bulldozern mit 33:20

Mönchengladbach/Düsseldorf Mit einem 33:20 (3:0/14:14/8:6/8:0) Auswärtserfolg sicherten sich Mönchengladbachs American Footballer am vergangenen Sonntagnachmittag wichtige Punkte in Düsseldorf. Nach einer spannenden Partie beim Regionalliga-Absteiger Bulldozer bejubelten die zahlreich mitgereisten Fans des MG Wolfpack den zweiten Saisonsieg. Das Team von HC Phil Scales behält damit den Anschluss zur Spitze in der Oberliga NRW, rangiert nun mit 4:6 Punkten auf Rang vier der aktuellen Tabelle.

Das strahlend schöne Wetter stand vor dem Spiel zunächst in krassem Gegensatz zur Stimmung von Mönchengladbachs Headcoach Phil Scales: gleich auf zwölf Stammspieler musste das Team des MG Wolfpack am Sonntagmittag verletzungsbedingt verzichten. Und das bei dem für beide Seiten durchaus wichtigen Spiel, rangierten doch die Gastgeber direkt hinter den Vitusstädtern auf Platz 6 der Oberliga-Tabelle. So wurden für die Gäste, die zuletzt in Münster unter ihren Möglichkeiten geblieben waren, einige Umstellungen auf einzelnen Positionen notwendig; vor allem die Rookies (Neulinge) waren gefordert, ihr Können zu zeigen und über sich hinaus zu wachsen. Lautstarke Unterstützung von den vielen mitgereisten Fans half dem Rudel durch die gesamte Partie zusätzlich – das Mönchengladbacher Teams wuchs zusehends an der gestellten Herausforderung, ging am Ende verdient als Sieger vom Platz.

In einem bis in die Schlussphase überwiegend spannenden Schlagabtausch waren es zumeist die Fehler der Teams, die das jeweils andere zu Punkten kommen ließ. Die Defense des MG Wolfpack eroberte in Summe sechs Mal den Ball von der Düsseldorfer Offense; Sven Brosi (#21), Niklas Schützendorf (#41) und Nico Hommers (#42) bereiteten so dem Gladbacher Angriff den Weg, Punkte auf das Scoreboard zu bringen. Im Angriff der Mönchengladbacher war es vor allem die O-Line, die allen Verteidigungsbemühungen der Gastgeber standhielt und so den Spielern des Rudels die nötige Zeit verschaffte, den Ball nach vorne und in die Endzone zu bringen. Am Ende feierten die Gladbacher Wölfe einen verdienten 33:20 Sieg. Die Punkte besorgten N. Schützendorf, Tom Siegel (#4), David Engel (#7), Jan Brunenberg (#10), Patrick Porten (#15) und Christoph Winkler (#39).

„Ich bin sehr stolz auf das Team.“, so HC Scales nach dem Abpfiff. „Diese Partie war eine große Herausforderung für uns. Die Fehler waren zu erwarten, weil so viele Spieler auf ungewohnten Positionen eingesetzt werden mussten. Aber alle haben Mut und Entschlossenheit gezeigt. Und das Spiel am Ende nicht, wie noch letzte Woche, aus der Hand gegeben.“

Das eigentlich bereits für das kommende Wochenende angesetzte nächste Auswärtsspiel des MG Wolfpack ist vom Gegner aus Platzgründen Anfang der Woche kurzfristig abgesagt worden. Ob und wann die Partie bei den Wesseling Blackvenom nachgeholt werden kann, stand bis Redaktionsschluss noch nicht fest. So ist die Verschnaufpause für die Mönchengladbacher zwischen den Spielen eine Woche länger: am Sa., 22.06. erwartet das Wolfsrudel die Kachtenhausen White Hawks im Stadion Odenkirchen-Süd. Der Kick-Off ist für 15:00 Uhr angesetzt.

aktuelle Tabelle Oberliga NRW

PlatzTeamSpielePunkteScore
1Minden Wolves612 : 0220 : 53
2Kachtenhausen White Hawks68 : 4179 : 95
3Dortmund Giants68 : 484 : 98
4Mönchengladbach Wolfpack54 : 671 : 91
5Münster Mammuts64 : 890 : 141
6Wesseling Blackvenom52 : 860 : 137
7Düsseldorf Bulldozer62 : 1061 : 150
Quelle: Verband (www.afcvnrw.de)

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner