U13 des MG Wolfpack mit erneut starker Leistung aus Remscheid zurück

31.05.2022

Mönchengladbachs American Football-Nachwuchs mit Sieg und knapper Niederlage am zweiten Turniertag

Mönchengladbach Auch am zweiten Spieltag in der U13 NRW-Liga Rheinland überzeugten die jungen American Footballer des MG Wolfpack in ihren beiden Spielen. Am Himmelfahrtstag besiegten die Jungs und Mädels aus Mönchengladbach zunächst Gastgeber Remscheid Amboss klar mit 30:20, mussten sich dann im zweiten Spiel des Tages nur knapp und in allerletzter Sekunde den Schiefbahn Riders mit 30:32 geschlagen geben.

Unter dem Beifall der rund 150 lautstarken Zuschauer, darunter auch ca. 30 mitgereiste Eltern und Fans aus der Vitusstadt, die sich am vergangenen Donnerstag im Stadion Reinshagen in Remscheid eingefunden hatten, startete der zweite Turniertag der U13 NRW-Liga für das Wolfpack mit dem ersten Spiel gegen Gastgeber Amboss. Anders als noch vor 14 Tagen beim Saisonauftakt begannen die Jungs und Mädels aus Mönchengladbach konzentriert und wehrten zunächst mit der Defense die Angriffsbemühungen der Remscheider erfolgreich ab. Danach sorgte das von HC Peter Meyer angeleitete Team durch einen Touchdown mit erfolgreich verwandelter 2-Pt-Conversion durch Darius J. für die ersten Punkte des Spiels. Am Ende des ersten Quarters lag das junge Rudel mit 8:0 Punkten vorn, baute die Führung bis zur Halbzeitpause durch zwei weitere TDs mit 2-Pt-Conv., erzielt durch Leon S./ Calvin T. und erneut Darius J., aus. Zum Pausenpfiff hieß es 24:12 Führung für Mönchengladbach.

Nach einem für die Vitusstädter punktelosen dritten Quarter, in dem die Gastgeber auf 24:20 verkürzen konnten, war es dann erneut die Defense des Rudels, die den Weg zum Sieg ebnete. Im letzten Viertel wehrte sie erfolgreich vier Angriffe der Amboss ab, brachte die eigene Offense wieder in Ballbesitz. Durch einen TD-Lauf von Darius J. über das ganze Feld konnte der Angriff des Wolfpack dann letztmalig zum 30:20 Sieg scoren. Die Freude über diesen Erfolg war im gesamten Team groß, Coaches und Betreuer zeigten sich zurecht sehr stolz auf die erbrachte Teamleistung.

Mit dem vorangegangenen Sieg im Rücken ging es dann für den Wolfpacknachwuchs hochmotiviert in das zweite Spiel des Tages gegen Schiefbahn. Die Teams schenkten sich nichts und beide Angriffsreihen waren weiter erfolgreich. Drei TD‘s von Darius J. standen bis zur Halbzeitpause ebensoviele des Gegners gegenüber; mit dem Zwischenstand von 18:20 aus Mönchengladbacher Sicht endete das zweite Quarter. Nach dem Seitenwechsel drehten die Spieler:innen des Wolfpack das Spiel zu ihren Gunsten. Mit einem TD durch Julian H. besorgten sie die einzigen Punkte im dritten Viertel. Beim Spielstand von 24:20 wurden letztmalig die Seiten gewechselt. Nach erneuten Scores auf beiden Seiten – für das Rudel erlief erneut Darius J. einen TD – entwickelte sich dann bei auslaufender Uhr ein spannendes Finish. Das Wolfpack führte mit 30:26, hatte Ballbesitz, als Mönchengladbachs Leopold S. nach starkem Lauf im vierten Versuch noch an der 2-Yardline der Riders gestoppt wurde. Mit 2 Sekunden Restspielzeit auf der Gameclock gelang diesen dann noch der finale TD zum 30:32 Endstand.

„Unser Team hat alles gegeben. Gekämpft, gelitten, gehofft, und am Ende sogar einige Tränen vergossen.“, so HC P. Meyer nach dem Spiel. „Aber hier muss heute keiner traurig sein. Im Gegenteil, wir sind sehr stolz auf die gezeigte Leistung und freuen uns riesig über den kämpferischen Einsatz des gesamten Teams. Auch das noch junge Coaching-Team hat hervorragend zusammengearbeitet. Wir haben ein Spiel gewonnen und eins in letzter Sekunde noch verloren, aber hier haben sich heute alle voll reingehängt und tollen, fairen Football gezeigt. Das ist es, was am Ende am meisten zählt.“

Am 12.6. findet der nächste Spieltag der U13 NRW-Liga statt. Dann in Mönchengladbach. Alle heimischen Football-Fans haben dann ab 11:00 Uhr im Wolfpack-Stadion in Odenkirchen-Süd Gelegenheit, sich von der Spielfreude und Hingabe des Nachwuchses ein eigenes Bild zu machen.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner